Die Bürgerbeteiligung - hier ein Foto von einer der beschriebenen Veranstaltungen - muss verändert werden, fordert unser Autor Oliver Volmerich. © Volmerich/Menne; Montage: RN
Meinung

Nordstädter sollen mitreden? So kann das nichts werden!

Die Stadt lädt in der Nordstadt zur Bürgerbeteiligung ein, es geht um große Pläne. Fast niemand kommt. Wer da ist, gehört zur besonders interessierten Eilte. Eine Fehlplanung, meint unser Autor - und hat einen Verbesserungsvorschlag.

Das Erschrecken ist regelmäßig groß. Bei der Landtagswahl am 15. Mai hat in der Nordstadt gerade einmal jeder dritte Wahlberechtigte seine Stimmen abgegeben, bei der Kommunalwahl vor zwei Jahren lag die Wahlbeteiligung rund um den Borsigplatz nur bei rund 22 Prozent.

Viele unnötige Hürden

Darum geht es

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.