Schulleiter Christoph Nattkemper hat wegen des Vorfalls die Schulpflegschaft und die Schulaufsicht informiert.
Schulleiter Christoph Nattkemper hat wegen des Vorfalls die Schulpflegschaft und die Schulaufsicht informiert. © Glaesel/Guth (A)
Polizei ermittelt

Ominöser Knall an Dortmunder Schule – zehn Zentimeter großes Loch in Scheibe

Der Schreck im Klassenzimmer war groß. Ein lauter Knall, im Fenster klaffte ein zehn Zentimeter großes Loch. Die Polizei ermittelt. Dann tauchte ein zweites Loch in einem anderen Fenster auf.

Es war am Dienstag (22.3.) mitten im Unterricht der Oberstufe am Goethe-Gymnasium in Hörde. Plötzlich ein lauter Knall. Schüler und Lehrerin zuckten zusammen, duckten sich weg oder rannten aus dem Klassenraum. An der Außenscheibe des doppelt verglasten Fensters tat sich ein etwa zehn Zentimeter großes Loch auf – und die Frage: Was war das?

Noch abends die Schulpflegschaft informiert

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.