Kunst neu erleben bei Phoenix des Lumières Dating-Tipp der Woche für Paare aus Dortmund und Unna

Redakteurin
Digitale Ausstellung von Gustav Klimt
Bei Phoenix des Lumières erwacht die Kunst von Gustav Klimt dank digitaler Installationen zum Leben. Unser Tipp der Woche für Paare aus Dortmund und Unna. © Veranstalter
Lesezeit

In der Phoenix-Halle erwacht ab Samstag (28.1.) Kunst zum Leben. Dann eröffnet in der ehemaligen Warsteiner Music Hall auf Phoenix-West in Dortmund „Phoenix des Lumières“, eine Kunsthalle für digitale Kunst, die mithilfe aufwendiger Technik großflächig auf Wände projiziert wird.

Gustav Klimt und Hundertwasser

Die ersten drei Ausstellungen zeigen digitalisiert die Werke von Gustav Klimt und Hundertwasser sowie mit „Journey“ eine zeitgenössische Lichtinstallation des Produktionsstudios „Nohlab“.

Besucher können im wahrsten Sinne des Wortes in die Kunst eintauchen und sich von den großen Projektionen inspirieren lassen. Der perfekte Samstags-Ausflug für Paare, die Kunst ganz neu erleben wollen. Im Selfie-Raum können sie anschließend ein besonderes Erinnerungs-Foto aufnehmen.

Tickets kosten zwischen 10 und 15 Euro und sind unter anderem unter www.phoenix-lumieres.com erhältlich. Die Kunsthalle hat freitags und samstags von 9 bis 21 Uhr geöffnet, an allen anderen Tagen bis 17 Uhr. Tickets haben eine feste Einlasszeit, die Ausstellung dauert jeweils eine Stunde. Auch für Freitag (27.1.) sind online Tickets für den Einlass von 15 bis 18 Uhr erhältlich.