Reines Heroin für Abhängige in Dortmunds Innenstadt: Streit um neue Pläne

Redakteur
Es gibt Pläne eines privaten Unternehmens in Dortmund eine Diamorphin-Ambulanz zu eröffnen. Etablierte Akteure wie Michael Gierse von der Drogenhilfe Pur, äußern Kritik an diesem Vorhaben.
Es gibt Pläne eines privaten Unternehmens in Dortmund eine Diamorphin-Ambulanz zu eröffnen. Etablierte Akteure wie Michael Gierse von der Drogenhilfe Pur, äußern Kritik an diesem Vorhaben. © Fotos dpa, Guth/ Montage Guth
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Oberer Westenhellweg Drogenszene der City: „Platzverweise und Strafanzeigen lösen Suchtprobleme nicht“

Reaktion auf Einzelhandels-Kritik Drogenszene am Westenhellweg: Der schwierige Umgang mit dem Rausch

Unhöflich und unfreundlich: Briefe von Dortmunder Behörden klingen oft wie Einschüchterungsversuche

Standort der Diamorphin-Ambulanz in „Dortmund-Zentrum“ ist angekündigt

Wer darf das synthetische Heroin herausgeben?

Praxis kündigt an: „Es geht auch trotz der Widerstände“

Darf Suchthilfe einen kommerziellen Zweck haben?