Der Bäderbetrieb läuft, während es hinter den Kulissen der Sportwelt brodelt. Bürgermeisterin Ute Mais ist ernüchtert.
Der Bäderbetrieb läuft, während es hinter den Kulissen der Sportwelt brodelt. Bürgermeisterin Ute Mais ist ernüchtert. © Wickern/Beushausen (M.: Werner)
„Wir sind gescheitert“

Sportwelt-Zoff eskaliert – Bürgermeisterin Ute Mais und Beirat schmeißen hin

Der Ärger um den Badbetreiber Sportwelt Dortmund geht weiter: Erst vor Kurzem war es zum Eklat gekommen. Und nun? Werfen sogar jene Politiker das Handtuch, die eigentlich für Ruhe sorgen wollten.

Es reicht, heißt es unter den Mitgliedern des Sportwelt-Beirates. Das Gremium war erst vor wenigen Monaten gegründet worden, um die Dauer-Querelen zwischen dem Badbetreiber Sportwelt Dortmund und den städtischen Sport- und Freizeitbetrieben zu beenden.

Der Druck auf den Sportwelt-Gesellschafter steigt

Beirat hat keine Möglichkeit durchzugreifen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.