Kerstin Ramsauer von der Verbraucherzentrale hat die wichtigsten Fragen rund um steigende Energiepreise beantwortet.
Kerstin Ramsauer von der Verbraucherzentrale hat die wichtigsten Fragen rund um steigende Energiepreise beantwortet. © dpa/Verbraucherzentrale
Energiekrise

Steigende Preise bei Strom und Gas – das können Dortmunder tun

Der Ukraine-Krieg treibt die ohnehin schon explodierenden Energiepreise weiter nach oben. Viele Mieter fürchten, die Kosten nicht mehr stemmen zu können. Wir erklären, was Dortmunder tun können.

Egal, ob Strom, Gas oder Heizöl: Die Preise sind in den vergangenen Monaten enorm gestiegen. Lag der Durchschnittspreis für Erdgas im letzten Jahr noch bei 7 Cent pro Kilowattstunde, so sind es inzwischen 14 Cent. Bei Strom sind die Preise von 30 auf bis zu 70 Cent gestiegen.

Über die Autorin
Volontärin
Habe seit meiner Jugend ein Faible für Journalismus und Politik. Nach zwölf Jahren freier Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen konnte ich beides nun vereinen – als Politik-Volontärin.
Zur Autorenseite
Verena Schafflick

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.