Energieversorgung

Stromausfall in Dortmund – 2100 Haushalte betroffen

In Dortmund hat es in der Nacht zu Donnerstag einen größeren Stromausfall gegeben. 2100 Haushalte waren betroffen. Der Sturm hatte aber nichts mit der Unterbrechung zu tun.
Keinen Strom gab es in der Nacht zu Donnerstag in Teilen von Dortmund. © picture alliance/dpa

2100 Haushalte warem am frühen Donnerstagmorgen ohne Strom. Betroffen seien besonders die Stadtteile Kirchlinde und Marten gewesen, wie Donetz-Sprecherin Gabi Dobovisek auf Anfrage bestätigte.

Die Störungsmeldung habe den Energieverorger um 4.40 Uhr erreicht.. Die Techniker hätten sofort versucht, den Strom über andere Wege im Netz umzuleiten.

Um 6.05 Uhr sei die Versorgung wieder hergestellt gewesen, so Dobovisek. Bis dahin hatten jedoch mehrere Kunden in der Donetz-Leitstelle angerufen, um die Störung zu melden.

Ursache für den Ausfall sei aber nicht der Sturm gewesen, so die Sprecherin: „Die Leitungen sind unterirdisch verlegt.“

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.