Polizeihundwelpe Tiu beim Training auf der Atemschutzstrecke der Feuerwehr.
Polizeihundwelpe Tiu beim Training auf der Atemschutzstrecke der Feuerwehr © Gaby Kolle
Mit Video

Süßer als die Polizei erlaubt – Dortmunder Behörde hat Azubis auf vier Pfoten

„Ach sind die süß“ – so würde man Mitarbeiter der Dortmunder Polizei nicht unbedingt bezeichnen. Es sei denn, es geht um die jüngsten Neuzugänge. Die vierbeinigen Azubis sind sogar megasüß.

Noch jagen sie Gaunern keinen Schrecken ein. Im Gegenteil: Wer sie sieht, ruft begeistert: „Sind die niedlich!“ Skadi und Tiu sind die neuen Azubis der Dortmunder Polizei. Azubis auf vier kleinen Pfoten. Aber neugierig, verspielt und quicklebendig – beste Voraussetzungen, um mal ein selbstbewusster, mutiger und zuverlässiger Polizeidiensthund zu werden.

Training ist jeden Tag

Schon erste Kommandos gelernt

Für die Grundausbildung zum Lehrgang

Bei Müdigkeit knickt das Ohr ab

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.