Verändert das Konzerthaus die Brückstraße? Anwohnerin: „Chance verpasst“

Redakteur
Silvana Feighofen-Onofrietti in ihrem Quartier: Seit 1961 lebt sie im Brückstraßen-Viertel.
Silvana Feighofen-Onofrietti in ihrem Quartier: Seit 1961 lebt sie im Brückstraßen-Viertel. © Oliver Volmerich
Lesezeit

Der Intendant will „Musik für alle“

Lesen Sie jetzt

Serie zu City-Quartieren Bunt, laut, verrückt: Brückviertel ist „bunter Zirkus“ mit viel Musik

Zaubertrick für Kinder zum Nachmachen: Dortmunder Weihnachtsmarkt-Zauberer zeigt wie’s geht

„Skandal im Umgang mit Steuermitteln“: Autos soll eine Spur auf dem Wall genommen werden

Die Anwohnerin sieht „eine verpasste Chance“

Der Geschäftsmann sieht das Konzerthaus als „Lichtblick“

Die Kreativ-Manager sehen viel Potenzial

Termine für „Community Music“