Der Engpass durch die Baustelle an der Märkischen Straße bleibt noch länger erhalten. © Oliver Volmerich
DEW21

Verwaiste Baustelle auf der Märkischen Straße soll noch monatelang ruhen

Seit Monaten kann der Verkehr auf der viel befahrenen Märkischen Straße in Dortmund nur einspurig fließen. Der Stillstand an der dortigen Baustelle wird wohl auch noch länger anhalten.

Mehr als 50 Bomben-Blindgänger aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs wurden in diesem Jahr schon in Dortmund geborgen und entschärft – zuletzt fünf auf einen Streich im Westfalenpark. Und es könnten noch mehr werden. Denn es gibt noch reichlich Verdachtspunkte.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.