Megan Kenny (l.) und Kreativkopf „Tonyklicklack“ am selbstgebauten Holztresen von Pottvintage, der gelegentlich zum DJ-Pult wird und Drehscheibe des Showrooms ist.
Megan Kenny (l.) und Kreativkopf „Tonyklicklack“ am selbstgebauten Holztresen von Pottvintage, der gelegentlich zum DJ-Pult wird und Drehscheibe des Showrooms ist. © Didi Stahlschmidt
Vintage-Kleidung

Vintage-Unikate und Fotostudio: Großer Vintage-Store eröffnet in Dortmund

Nachdem es die Kleidung lange nur online gab, hat „Pottvintage“ nun auch ein analoges Geschäft in Dortmund eröffnet. Kunden müssen jedoch etwas wichtiges beachten.

Aus einer Idee, die vor etwa vier Jahren als Onlinegeschäft begann, ist nach und nach ein Store entstanden, der nun seine Eröffnung gefeiert hat. Mit „Pottvintage“ an der Güntherstraße im Kaiserstraßenviertel an der Grenze zur Nordstadt hat das Betreiberteam erstmal ihr vorläufiges Ziel erreicht: ein Showroom auf 120 Quadratmetern mit tausenden Einzelstücken, vielen Nachhaltigkeitszielen und eigenem Fotostudio.

Eigene Einkaufszeiten zum ruhigen Stöbern

Spezielle Kollektionen und Nachhaltigkeit

Unikate aus kaputten Klamotten

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit Februar 2007 bin ich als freier Redakteur mit der Kolumne "quer gehört" für die Bereiche Musik/ Nightlife/ Kultur/ Creativ Industries bei den Ruhr Nachrichten aktiv. Parallel arbeite ich als freier Journalist für verschiedene Magazine, Gastronomie-Führer, als freier Fotograf und als Autor und Werbe-Texter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt