Bauordnungsamt

Wegen baulicher Mängel: Stadt schließt beliebtes Kulturzentrum in Dortmund

Das Dortmunder Bauordnungsamt hat offenbar ein bekanntes Kunst- und Kulturzentrum in Dortmund geschlossen. Wann das Gebäude wieder genutzt werden kann, ist unklar.
Ein bekanntes Kulturzentrum in Dortmund wurde von der Stadt Dortmund geschlossen. © dpa

Es ist ein beliebter Raum für Kunst- und Kulturveranstaltungen, doch auch ein sogenannter Coworking-Space im Hafenviertel. Jetzt musste der „Speicher100“ am Hafen überraschend schließen.

Wie die Betreiber des 2018 eröffneten Zentrums, das von verschiedenen Vereinen genutzt wird, über ihre Website und die sozialen Medien bekannt gegeben haben, hat das Bauordnungsamt der Stadt Dortmund den Speicher 100 am Freitag (11.6.) geschlossen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Speicher100 (@speicher_100)

„Bei der Begehung mit dem Bauordnungsamt wurden bauliche Mängel festgestellt“, heißt es unter https://speicher100.org. Daher könne das Hauptgebäude aktuell nicht genutzt werden. „Das ist bedauernswert, aber die Sicherheit der Nutzer:innen geht natürlich vor“, heißt es weiter. Der Coworking-Bereich bleibt jedoch offenbar geöffnet.

Ehemaliges Kornspeichergebäude

Man sei nun „im aktiven Dialog“ mit der Stadt und weiteren Partnern, um die Situation lösen zu können.

Der Speicher100 an der Speicherstraße musste überraschend geschlossen werden.
Der Speicher100 an der Speicherstraße musste überraschend geschlossen werden. © Jannis Koetting © Jannis Koetting

Der Speicher100 liegt in einem ehemaligen Kornspeichergebäude am Ende der Speicherstraße am Dortmunder Hafen. „Unsere Vision ist es, einen gemeinwohlorientierten Ort zu schaffen, an dem Menschen sich treffen und austauschen können“, sagen die Betreiber über sich selbst. Er soll sowohl für berufliches als auch für Freizeitaktivitäten genutzt werden können.

Wann der Speicher100 wieder vollständig öffnen kann, ist unklar.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt