Bernard Keber kandidiert bei der Bundestagswahl für die AfD und den Wahlkreis 122, zu dem auch Haltern zählt. © privat
Bundestagswahl 2021

AfD-Bundestagskandidat im Wahlkreis 122: „Anfrage nicht weitergeleitet“

Der AfD-Kandidat, der bei der Bundestagswahl für den Wahlkreis 122 antritt, hat sich nun doch persönlich zu seinen Zielen geäußert. Die Stadt Haltern will er noch kennenlernen.

Nach unserer Berichterstattung über seine Kandidatur für die Bundestagswahl im Wahlkreis 122 (Haltern, Marl, Datteln, Herten, Oer-Erkenschwick) hat sich der AfD-Politiker Bernard Keber zu Wort gemeldet. Fragen der Halterner Zeitung zu seinen politischen Zielen und zur Umsetzung habe er nicht beantwortet, weil diese ihm innerhalb der Partei nicht weitergeleitet worden seien, erklärte er erbost. Zuvor hatte der Kreisverband eine Pressemitteilung zu Kebers Kandidatur verschickt. Der 73-jährige Marler hatte sich im vergangenen Monat bei einer Stichwahl mit 11:10 Stimmen gegen seinen Mitbewerber aus Haltern, Jürgen Hofstätter, durchgesetzt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.