Die Nachfrage nach Corona-Tests sinkt weiter. © picture alliance/dpa
Corona-Tests

Corona-Test-Anbieter sieht Nachfrage in Haltern „auf tiefstem Punkt“

Immer weniger Menschen nehmen das Angebot der Corona-Schnelltests in Haltern in Anspruch. Ziehen die Anbieter Konsequenzen aus der sinkenden Nachfrage?

Das Schnelltest-Zentrum an der Seestadthalle hat laut Patrick Schürhoff von „Testcov“ den derzeit „tiefsten Punkt erreicht“, was die Auslastung angeht. Derzeit führe man in der Woche zwischen 40 und 50, am Wochenende zwischen 80 und 100 Tests durch. Trotzdem wolle man die Infrastruktur und die gewohnten Öffnungszeiten weiterhin aufrechthalten. „Es ist ja jetzt auch wieder in der Debatte, zu den kostenlosen Tests zurückzukehren“, sagt Patrick Schürhoff.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.