Unter Corona-Bedingungen

Halterner Sternsinger: Hier ziehen sie aus, hier bleiben sie zu Haus

Auch 2022 wird die Sternsinger-Aktion in einigen Gemeinden der Pfarrei St. Sixtus pandemiebedingt noch anders ablaufen als gewohnt.
In Hullern (Foto), Lavesum und in St. Laurentius Haltern ziehen die Sternsinger noch aus, in den anderen katholischen Gemeinden nicht. Spenden werden aber überall gesammelt. © Privat

Nach derzeitigem Stand werden in den Gemeinden St. Andreas Hullern, St. Lambertus Lippramsdorf und St. Laurentius Haltern die Sternsinger am 8. Januar (Samstag) von Tür zu Tür gehen, um ihren Segen zu bringen. In der Gemeinde St. Antonius Lavesum sind die jungen Könige und Sternenträger am 9. Januar (Sonntag) unterwegs.

In allen anderen Gemeinden werden wie im vergangenen Jahr in den Kirchen sowie an verschiedenen weiteren Stellen Spendentütchen inklusive Segensaufkleber ausgelegt, die zur Unterstützung der Aktion verwendet werden können. In manchen Gemeinden werden die Tütchen auch in die Briefkästen verteilt. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, online zu spenden.

Das Motto der Sternsingeraktion 2022 lautet „Gesund werden – gesund bleiben: ein Kinderrecht weltweit“. Entsprechende Projekte im Südsudan, in Ghana und in Ägypten werden durch die Spenden der Sternsinger unterstützt.

Alle aktuellen Infos zur Sternsingeraktion 2022 sowie einen Link für eine Online-Spende gibt es auf der Website www.sternsinger.st-sixtus.de

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.