Sturmtief „Antonia“ war der dritte Sturm in Folge in Haltern am See.
Sturmtief „Antonia“ war der dritte Sturm in Folge in Haltern am See. © Elisabeth Schrief
Sturmtief Antonia

„Nicht so dramatisch wie davor“ – Dritter Sturm in Folge trifft Haltern nur leicht

Drei Sturmnächte in einer Woche haben die Feuerwehrleute in Haltern am See auf Trab gehalten. Sturmtief „Antonia“ hat die Seestadt nur leicht getroffen. Eine Bilanz der Sturmnacht.

Der Sturm lässt Haltern am See noch nicht in Ruhe. In der Nacht zu Montag, 21. Februar, ist das Sturmtief „Antonia“ auf weite Teile Deutschlands getroffen. Es war damit der dritte Sturm in Folge nach den Tiefs „Ylenia“ und „Zeynep“. Auch für die Seestadt wurde eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Mit mehr Einsätzen in der Nacht gerechnet

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.