Die Feuerwehr wurde Silvester zwei Mal zur Mühlenstraße gerufen. © Bärwald (A)
Jahreswechsel 2021/2022

Silvesternacht bringt Halterner Feuerwehrleute um den Schlaf

Die hauptamtlichen Kräfte der Halterner Feuerwehr hatten in der Silvester- und Neujahrsnacht für Schlaf keine Zeit. Nach dem schweren Unfall in Hullern wurden sie noch mehrmals alarmiert.

Nach 26 Stunden Dienst übergab ein Halterner Feuerwehrmann am Neujahrsmorgen den Staffelstab an die nächste zum Einsatz eingeteilte Gruppe mit den Worten: „Es war eine spannende Schicht.“ Die begann sogar dramatisch. In Hullern war in der Mittagszeit eine 82-jährige Frau aus Essen mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr musste sie aus dem Autowrack befreien, schwer verletzt wurde die Seniorin ins Krankenhaus nach Gelsenkirchen gebracht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.