Bahnhofstraße in Westerholt gesperrt Rauch dringt aus Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr ist an der Bahnhofstraße in Westerholt im Einsatz.
Die Feuerwehr ist an der Bahnhofstraße in Westerholt im Einsatz. © Ralf Deinl
Lesezeit

Am Montagabend (28.11.) gegen 20.10 Uhr ging der erste Notruf bei der Feuerwehr ein. Es hieß, im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Ecke Bahnhofstraße/Steinstraße piepe ein Rauchmelder.

Die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Westerholt der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass tatsächlich Brandrauch aus der Wohnung ins Treppenhaus quoll. Auch draußen auf der Straße war er zu riechen.

Während die Polizei die Bahnhofstraße sperrte, drang ein Löschtrupp in die Wohnung ein. Noch rechtzeitig: Es brannte Essen auf dem Herd, giftiger Rauch hatte sich bereits ausgebreitet. Eine Ausweitung des Brandes konnte verhindert werden. Niemand wurde verletzt.

Nach einer halben Stunde war die Lage im Griff, das Gebäude wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit und die Bahnhofstraße wurde zumindest teilweise schon wieder freigegeben.