Dem Bagger, vor dem (v.l.) Landschaftsarchitekt Andreas Freese, Hertens Stadtbaurätin Janine Feldmann, Eva Kranjc, Abteilungsleiterin Klima und Umwelt bei der Stadt Recklinghausen, Marco Zerwas, 3. Stellv. Landrat, und Nina Frense, RVR-Beigeordnete für Umwelt und Grüne Infrastruktur, hier stehen, werden im südlichen Bereich der Halde Hoheward bald weitere folgen.
Dem Bagger, vor dem (v.l.) Landschaftsarchitekt Andreas Freese, Hertens Stadtbaurätin Janine Feldmann, Eva Kranjc, Abteilungsleiterin Klima und Umwelt bei der Stadt Recklinghausen, Marco Zerwas, 3. Stellv. Landrat, und Nina Frense, RVR-Beigeordnete für Umwelt und Grüne Infrastruktur, hier stehen, werden im südlichen Bereich der Halde Hoheward bald weitere folgen. © Jörg Gutzeit
Fertigstellung soll Ende 2022 erfolgen - Mit Video

Baubeginn im AktivLinearPark: Sechs Jahre Planung für 1,5 Kilometer

An der Halde Hoheward ist der Baustart für den AktivLinearPark erfolgt. Die Fertigstellung soll Ende 2022 erfolgen. Den konkreten Termin verraten die Beteiligten aber nicht. Aus gutem Grund.

Dass über ein Projekt im Kreis Recklinghausen jahrelang diskutiert wird, ohne – wie man bei uns sagt – „zu Potte“ zu kommen, und es anschließend zu den Akten gelegt wird, ist nichts Ungewöhnliches. Ein Projekt, das fast schon in Vergessenheit geraten ist, aus der Schublade zu holen und trotz vieler Hürden letztlich doch zu realisieren, hat dagegen Seltenheitswert.

Neue Erlebnisse für Ausflügler, Sportler und Kinder

Ein langer Weg bis zum Baubeginn

Fertigstellung frühestens in einem Jahr

„Weitere Narbe in unserer Industrieregion“ verschwindet

Rückzugsort für Mauer-Eidechse soll bleiben

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.