Planungen laufen auf Hochtouren

Beliebte Großveranstaltung kehrt im September zurück auf die Halde

Positive Überraschung für Jugendliche und Junggebliebene. Eine beliebte Großveranstaltung auf der Halde Hoheward soll im September wiederbelebt werden. Wir erklären, worum es sich handelt.
Dicht gedrängt stand im Jahr 2019 die Menge vor der Bühne, als Phil Fuldner auflegte. © Erik Hlacer

Update, 6. August, 10.02 Uhr:

Da ist den Organisatoren der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) inmitten der Vorbereitungen auf das Sunset Picknick auf der Halde Hoheward ein Fehler unterlaufen. Denn die Neu-Auflage der Veranstaltung findet nicht – wie zunächst gegenüber der Hertener Allgemeinen kommuniziert – am 12. September, sondern bereits einen Tag früher – Samstag, 11. September – statt. Das bestätigte die RTG soeben auf Nachfrage der HA. In einigen Wochen soll es weitere Informationen zum genauen Ablauf des Sunset Picknick und den dort auftretenden Künstlern geben, so die RTG weiter.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung vom 5. August 2021:

Die Organisatoren haben gewechselt, der Zeitpunkt ist ein anderer – aber sonst soll (fast) alles so werden, wie in der guten, alten Zeit, als es noch zahlreiche Großveranstaltungen in der Region gab. Die Rede ist von einem Event, das im Sommer tausende Jugendliche, aber auch Junggebliebene mit Faible für hektische Beats und dröhnende Bässe auf die Halde Hoheward lockte. Denn die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) möchte das Sunset Picknick zurück auf das beliebte Ausflugsziel holen.

Techno-Jünger sollen wieder auf die Halde pilgern

Wir erinnern uns: 2020 gab es zwar ein Sunset Picknick. Aber nach der ersten Corona-Welle gingen die Veranstalter – damals noch der Regionalverband Ruhr (RVR) – auf Nummer sicher. Deswegen gab’s am 19. Juli nur einen Livestream (Sunset Picknick 2.0), zu dem die Techno-Fans per Computer, Tablet oder Smartphone abfeiern konnten.

In diesem Jahr soll aber vieles anders, beinahe wie früher, werden, verspricht die RTG. Die Planungen des Veranstalters, der seinen Sitz am Einkaufszentrum CentrO in Oberhausen hat, liefen auf Hochtouren, wie Jan Pass berichtet.

Sunset Picknick soll am 12. September stattfinden

Der RTG-Pressesprecher kann noch keine genauen Details zum Ablauf, den auflegenden DJs oder auch zum Hygienekonzept nennen. Sicher sei aber, dass letzteres natürlich auf den drei Gs – geimpft, genesen oder aktuell getestet – fußen werde. Auch das Datum stehe bereits fest: Am Sonntag, 12. September, könnten die Techno-Jünger wieder in Scharen auf die Halde Hoheward – eine der markantesten Landmarken im Revier – pilgern. „Für ein paar Stündchen“, wie Jan Pass erklärt, sollen sie dann gemeinsam auf der Halde chillen und den elektronischen Klängen lauschen können, bis – wie der Titel schon sagt – der Sonnenuntergang das Ende einleitet.

Ein Bild wie aus einer anderen Zeit: Ein Blick auf die Menschenmassen vor der Bühne des Sunset Picknick im Jahr 2019.
Ein Bild wie aus einer anderen Zeit: Ein Blick auf die Menschenmassen vor der Bühne des Sunset Picknick im Jahr 2019. © Erik Hlacer © Erik Hlacer

Eine große logistische Herausforderung

So schön die Aussicht auch ist, dass endlich wieder eine Freizeitveranstaltung in Herten und überhaupt im Ruhrgebiet im großen Rahmen stattfinden könnte – für die Organisatoren ist die logistische Herausforderung noch viel größer. „Wir müssen schauen, wie wir die Leute sicher und nach geltenden Vorschriften auf die Halde rauf und später wieder runterbekommen“, sagt Jan Pass. Vor allem die stetig steigenden Corona-Infektionszahlen bereiten den Verantwortlichen Kopfschmerzen. „Die Regelungen für Veranstaltungen könnten somit Mitte September schon völlig anders sein, als noch aktuell“, sagt Jan Pass.

Veranstalter haben auch schon einen Plan B

Er verspricht allen Interessierten aber, dass sie auch in diesem Jahr nicht ganz leer ausgehen: „Wenn die Situation eintritt und wir doch keine Präsenz-Veranstaltung auf der Halde machen dürfen, wird es wieder einen Livestream im Netz geben.“

Sunset Picknick 2.0: Die große Party fand am 19. Juli 2020 nur virtuell im Internet und nicht auf der Halde Hoheward statt.
Sunset Picknick 2.0: Die große Party fand 2020 nur virtuell im Internet und nicht auf der Halde Hoheward statt. © Daniel Maiß © Daniel Maiß

Der RTG-Pressesprecher bleibt aber zuversichtlich, dass das Sunset Picknick am 12. September wieder an 2019 und die Jahre davor anschließen kann. Damals zog es abertausende Menschen auf die Halde. Probleme gab es trotz des Massenandrangs aber nie – alle feierten immer ganz entspannt und blickten nach einem tollen Tag auf der Halde einem stimmungsvollen Sonnenuntergang entgegen. Es wäre allen Teilnehmern sehr zu gönnen, dass das auch diesmal so sein kann.

INFO:

2019 hatten rund 9000 Menschen noch „Open Air“ auf der Halde Hoheward gefeiert, im vergangenen Jahr fand das Sunset Picknick am 19. Juli aber wegen der Pandemie nur als „Zu-Hause-Party“ statt. Bekannte DJs wie Phil Fuldner legten für die Fangemeinde online auf – allerdings aus ihren Studios. Denn auf der Halde gibt es keine gute Internetverbindung, um einen problemlosen Livestream zu gewährleisten.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt