Carola Wagner, stellv. Leiterin der Lokalredaktion Herten © Gutzeit
Kommentar zur Woche

Das ist super – ein eigenes Impfzentrum für Herten

Es gibt gute Gründe, sich gegen Corona impfen zu lassen. Etwa, dass man nicht mit dem eigenen Leben und jenem seiner Mitmenschen spielen möchte. Bald kommt man unkompliziert an seine Dosis. Toll.

Als ich jetzt beim Hausarzt war, zog sich mal wieder eine lange Schlange Wartender über den Bürgersteig. Die Situation ähnelt jener, die wir vor gut einem halben Jahr erlebt haben: Viele Menschen wollen geimpft werden – so viele, dass die Arztpraxen den Ansturm nicht problemlos bewältigen können. Ich habe erst gar nicht um einen Termin gebeten, die Warteliste reichte bis Ende Januar. Der verständliche Hinweis, dass zuerst die Älteren ihre Booster-Impfung bekommen sollten, überzeugte mich, es anderswo zu versuchen. Nur wo? Ob vielleicht doch die Impfzentren wieder öffnen? Zum Glück muss ich mir darüber nicht weiter den Kopf zerbrechen. Das Deutsche Rote Kreuz springt wie so oft, wenn Not am Manne ist, in die Bresche. Bald hat Herten ein eigenes Impfzentrum an der Gartenstraße.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Hertener Allgemeine

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.