Die Indoor-Kletterwand lädt zum Bewegungsparcours: Kiga-Leiterin Nicole Seehagel mit v.l. Amina, Lanar, Adam, Darja und Cornelia. © Tina Brambrink
Auf dem Weg zum Bewegungskindergarten

Ein Paradies für Klettermaxe und Schleckermäuler

Mitten in der Pandemie öffnete der DRK-Kindergarten an der Augustastraße erstmals seine Türen. Kurz vorm ersten Geburtstag haben wir die Einrichtung in Herten-Süd besucht.

In die DRK-Kindertagesstätte an der Augustastraße 41 ist schon der Herbst eingezogen: Bäume aus Fingerfarben mit echtem Herbstlaub zieren die Fenster, an den Tischen werden fleißig Blätter-Teelichter geklebt und Kastanien warten darauf, sich in lustige Tiere zu verwandeln. Am 9. November feiern Leiterin Nicole Seehagel, ihre Stellvertreterin Gisela Jordan, 13 pädagogische Kräfte, eine Hauswirtschafterin und 80 Kinder im Alter von zehn Monaten bis sechs Jahren hier Geburtstag. Denn erst vor einem Jahr hat die Kindertageseinrichtung ihre nagelneuen Räume hinter der Süder Grundschule an der Augustastraße bezogen – und war von Anfang an voll belegt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Recklinghausen

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.