Frank Bergmannshoff, Redaktionsleiter "Hertener Allgemeine"
Kommentar zur Woche

Herta, Real, Rotes Kreuz – eine Ära endet, aber es entsteht auch Neues

Eine Ära endet – diese Woche mehrfach: etwa im Herta-Werksladen und beim DRK Westerholt. Aber mitunter ist ein Ende auch ein Anfang: definitiv auf dem Real-Gelände. Vielleicht auch bei der Wahl?

Bis zur Schließung des Briefwahlbüros am Freitagabend hatten 10.720 Hertener ihre Stimmen abgegeben. Das sind gut 24 Prozent der 43.947 Wahlberechtigten. Geht man von 60 Prozent Wahlbeteiligung aus, haben sogar schon etwa 40 Prozent der Wähler ihre Kreuze gemacht. Für wen, das erfahren wir am Sonntagabend.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Kind des Ruhrgebiets, aufgewachsen in Herten und Marl. Einst Herausgeber einer Schülerzeitung, heute Redaktionsleiter, Reporter, Moderator. Mit Leidenschaft für hintergründigen, kritischen Journalismus – mit Freude an klassischer Zeitung – mit Begeisterung für digitale Formate – mit Herz für Herten. Unterwegs mit Block und Kamera, Smartphone und Laptop in allen Themenfeldern, die die Menschen bewegen. Besonders gerne hier: Politik, Stadtentwicklung, öffentliche Daseinsvorsorge, Energiewirtschaft, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Blaulicht.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.