Supermarkt an der Ewaldstraße

Kassiererin wird Opfer eines Überfalls – Täter flüchtet mit Bargeld

Schock für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Supermarktes an der Ewaldstraße: Kurz vor Ladenschluss werden sie Opfer eines Überfalls. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.
Der Täter bedrohte die Supermarkt-Kassiererin mit einem Messer und flüchtete anschließend mit dem erbeuteten Bargeld. © dpa (Archiv)

Ein Überfall auf einen Supermarkt an der Ewaldstraße in Herten-Süd hat sich am späten Freitagabend, 1. Oktober, ereignet. Wie die Polizei am Montag (4.10.) bekanntgab, hatte der unbekannte Täter den Discounter gegen 20.20 Uhr betreten. Dann ging er sofort zur Kasse, bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und verlangte von der Frau die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse.

Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute durch den Haupteingang und von dort aus vermutlich in Richtung Herner Straße. Die Kassiererin blieb bei dem Überfall glücklicherweise unverletzt.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Der Täter konnte laut Polizei bisher noch nicht gefasst werden. Die Behörde hofft nun aber auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung und hat eine Beschreibung des Mannes veröffentlicht.

Er soll wie folgt ausgesehen haben: etwa 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und kräftig. Der Täter hatte einen leichten Bauchansatz und war bekleidet mit einer dunklen Jeanshose, einer dunklen „Bomberjacke“ und einer Sturmhaube, bei der nur die dunklen Augen sichtbar waren. Der Flüchtige trug außerdem schwarze Lederhandschuhe. Er sprach mit tiefer Stimme und Akzent. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0800/2361-111 entgegen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.