Andreas Weidner ist Vorsitzender des SV Vestia Disteln und wünscht sich vor allem eins: Planungssicherheit.
Andreas Weidner ist Vorsitzender des SV Vestia Disteln und wünscht sich vor allem eins: Planungssicherheit. © Daniel Maiß
An der Fritz-Erler-Straße - mit Video

Kita-Bau: Andreas Weidner sorgt sich um Parkplätze, Stadt Herten nimmt Stellung

Andreas Weidner ist Vorsitzender des SV Vestia Disteln und sorgt sich um die Parkplätze an der Fritz-Erler-Straße. Dort soll eine Kita gebaut werden. Wir haben bei der Stadt nachgefragt.

Wir treffen Andreas Weidner vor Ort. Direkt gegenüber der Anlage des SV Vestia Disteln an der Fritz-Erler-Straße befindet sich eine große Freifläche. Diese wird an Wochenenden, aber auch unter der Woche, von den Fußballern als Parkplatz genutzt, weil es an der Anlage selbst keine Stellflächen gibt.

Einrichtung mit sechs Gruppen soll Hertens Kita-Not lindern

„Wir brauchen Planungssicherheit“

Über den Autor
Redakteur
Tief verwurzelt im Ruhrpott: geboren in Recklinghausen, aufgewachsen in der Südstadt und seit 2014 waschechter Hertener. Seit mehr als 20 Jahren höre ich den Menschen zu - meist mit Freude, auch mit Demut und manchmal auch mit Verwunderung. Um ihnen zu helfen, um ihre Geschichte zu erzählen und manchmal auch, um ihnen den Spiegel vorzuhalten. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter, bin leidenschaftlicher Handballer (mittlerweile passiv), Läufer (stundenlang und kilometerweit) und fußballfan-technisch “anne Castroper” daheim. Sprechen Sie mich an, ich freu mich auf Ihre Geschichte!
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.