Knapp 20 Jahre nach einer mutmaßlichen Missbrauchsserie steht ein Frührentner aus Herten in Bochum vor Gericht. Mehrere Taten sollen in einem Hertener Schwimmbad passiert sein. © picture alliance/dpa
Frührentner vor Gericht

Mädchen im Hertener Schwimmbad missbraucht: Widerwilliges Geständnis

Missbraucht als Kind – vor 19 Jahren, mal im Keller, mal im Schwimmbad: Eine junge Frau (25) erhebt massive Vorwürfe gegen einen Frührentner aus Herten. Der reagiert vor Gericht zwiespältig.

Knapp 20 Jahre nach einer mutmaßlichen Serie von Sex-Übergriffen auf Nachbarsmädchen steht ein Frührentner aus Herten jetzt in Bochum vor Gericht. Zum Prozessauftakt legte der Mann nach langer Beratungspause auf dem Flur erkennbar ungern eine Art Geständnis ab. „Es fällt mir sehr schwer, diese Sachen einzuräumen“, so der 62-Jährige.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.