Der zweite Prozess um das Schicksal eines vor Jahren offenbar schwer misshandelten Säuglings aus Herten ist auf die Zielgerade eingebogen. Im Bild: die Angeklagten und ihre Verteidiger kurz vor dem Prozessauftakt. © Werner von Braunschweig
Landgericht Bochum

Säugling misshandelt: Eltern hoffen erneut auf Freisprüche

Im Prozess um eine Säuglingsmisshandlung gegen ein Elternpaar aus Herten und Selm wollen die Richter in der nächsten Woche die Urteile verkünden. Die Angeklagten hoffen auf erneute Freisprüche.

Der zweite Prozess um das Schicksal eines vor Jahren offenbar schwer misshandelten Säuglings aus Herten ist auf die Zielgerade eingebogen. Stand jetzt sollen am 21. Januar am Bochumer Landgericht die Urteile verkündet werden.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.