Immer für eine Überraschung gut: Das Feuerbach-Quartett. © Jürgen Klieber
Feuerbach-Quartett beim Maestro-Konzert

„Brahms, Britten, Beatles!“ im Marler Theater

Sie sind gut. Richtig gut. Das Feuerbach-Quartett kreuzt alle Genres. Sogar von Rammstein bis Game of Thrones. Jetzt kommen die Musiker nach Marl. Zum Maestro-Konzert am 29. Januar.

Das Feuerbach-Quartett will am 29. Januar beim Maestro-Konzert im Marler Theater Konventionen hinter sich lassen. In ihrem Promovideo musizieren sie in einer leerstehenden Tiefgarage und lassen auch die Notenständer zu Hause. Denn solche Utensilien behindern das Quartett nur, wenn es um die Überwindung von Konventionen geht. Beim Konzert dürfen sich Zuschauer auf eine Premiere gefasst machen: Das Programm mit dem Titel BBB verbindet die Musik von Brahms und Britten mit den Schöpfungen der Beatles.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Seit über 30 Jahren beim Medienhaus Bauer – und dort nahezu ununterbrochen leidenschaftlich in Sachen Freizeit und Kultur unterwegs. Hobbys: Musik von E bis U, insbesondere Soul & Jazz der 60er und 70er, kulinarische Exkursionen in alle Welt und Reisen dahin wo’s warm und grün ist.. Liebe: Die unendlichen Weiten und die unglaubliche Tierwelt Afrikas. Motto: Journalist heißt: Übersetzer. Vom Fach-Chinesisch zum Verständlichen. Und es heißt: Gute Geschichten zu erzählen. Am Besten über Menschen.
Zur Autorenseite
Jan Mühldorfer

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.