Niclas Ott (22) ist Busfahrer der Vestischen - und das mit großer Leidenschaft. © Meike Holz
Nahverkehr

Busfahrer Niclas Ott (22): Einer wie er wird dringend gebraucht

Die Vestische will das Fahrplanangebot erweitern und plant, noch in diesem Jahr 80 Busfahrerinnen und -fahrer einzustellen. Doch die muss man erst mal finden. Die Konkurrenz ist groß.

Der Opa war Busfahrer, der Vater ebenso – für Niclas Ott stand schon als Kind fest, dass er beruflich in diese familiären Fußstapfen treten wird. Und er hat es tatsächlich durchgezogen. Heute ist der Hertener einer von 748 Fahrerinnen und Fahrern der Vestischen, zudem mit 22 Jahren einer der jüngsten. Niclas Ott ist mit Herzblut bei der Sache, was Holger Pietsch, den Personalchef des heimischen Nahverkehrsunternehmens, besonders erfreuen dürfte. Denn die Vestische ist ständig auf der Suche nach engagierten Leuten für den Fahrdienst. „Allein in diesem Jahr wollen wir noch 80 neue Kolleginnen und Kollegen einstellen“, kündigt Holger Pietsch an.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Geboren 1960 in Haltern am See, aufgewachsen in Marl und jetzt wohnhaft in Dorsten: Ein Mensch, der tief verwurzelt ist im Kreis Recklinghausen und dort auch seit mehreren Jahrzehnten seine journalistische Heimat gefunden hat. Schwerpunkte sind die Kommunal- und Regionalpolitik sowie Wirtschafts- und Verbraucherthemen.
Zur Autorenseite
Michael Wallkötter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.