Natur und Umwelt

Sparkassenstiftung gibt Förderzusagen für spannende Naturprojekte

Von der Streuobstwiese über die „Mobile Mosterei“ bis zum „geheimnisvollen Randstreifen“: Gemeinnützige Institutionen haben immer interessante Ideen.
Vorstand und Kuratorium der Sparkassenumweltstiftung tagten auf dem Hof Wessels in Herten: (v.l.) Dr. Peter Lucke (Sparkassenvorstand), Benno Portmann (Kuratoriumsvorsitzender), Karina Spohr (Hof Wessels), Wolfgang König, Dirk van Buer (Vorstandsvorsitzender), Ulrich Carow (Vorstandsmitglied) und Elvira Aulich. © Sparkasse Vest

Die 1994 gegründete Stiftung der Kreissparkasse Recklinghausen zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes begleitet seit 28 Jahren Projekte auf den Gebieten der Natur und Umwelt. Bei ihrer Frühjahrssitzung auf dem Hof Wessels in Herten hat die Stiftung jetzt einen Einblick in die neu beschlossenen Projekte für 2022 gegeben. Darunter befinden sich spannende Ideen.

Förderzusagen gibt es demnach u. a. für folgende Vorhaben: Die Biologische Station in Oer-Erkenschwick erhält 1000 Euro für die Anschaffung einer neuen Bewässerungsanlage ihrer Streuobstwiesen, der NABU Recklinghausen bekommt 1000 Euro für die Anschaffung einer „Mobilen Mosterei“. Im Naturerlebnisgarten des BUND in Herten werden für das Umweltprojekt „Leo Löwenzahn 2022“ 1000 Euro bereitgehalten. Als weiteres Projekt verabschiedete das Kuratorium die Unterstützung der Biologischen Station in Dorsten-Lembeck mit 1000 Euro für die Lehre von Streuobstpädagogik. Insgesamt wurden in der ersten Kuratoriumssitzung des Jahres 10.750 Euro an förderwürdige Projekte der gemeinnützigen Umweltinstitutionen verteilt, teilte der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Dirk van Buer, mit.

Mehr als eine halbe Million Euro wurde bereits ausgeschüttet

Die Umweltstiftung habe seit Bestehen bereits mehr als eine halbe Million Euro an gemeinnützige Institutionen ausgeschüttet. Angesichts der Nullzinspolitik der EZB leistet die Sparkasse Vest Recklinghausen nach Angaben von Vorstandsmitglied Dr. Peter Lucke bei der Finanzierung der Vorhaben Unterstützung.

Auch das Projekt „geheimnisvoller Randstreifen“ auf dem Hof Wessels in Herten konnte mit 1000 Euro gefördert werden. Eine Vielzahl von Kindern und jungen Erwachsenen kommt mithilfe dieser Unterstützung in diesem Jahr in den Genuss, Geheimnisse über das tierische Leben rund um die Blüte auf dem Randstreifen des Hofgeländes kennenzulernen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.