Sparkasse Vest Recklinghausen

Kulturstiftung verteilt mehr als eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro hat die Kulturstiftung der Sparkasse Vest Recklinghausen seit ihrer Gründung im Jahr 1985 für gemeinnützigen Institutionen und Projekte zur Verfügung gestellt.
Der Vorsitzende Kuratoriums, Bürgermeister Christoph Tesche (r.) und der neue Vorsitzende des Stiftungsvorstands, Dirk van Buer (l.), freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit mit Klaus-Dieter Herrmann (2. v. l.) und Benno Portmann (2. v. r.) im Stiftungsrat der Sparkasse. © Sparkasse Vest

Seit mehr als 36 Jahren leistet die Stiftung der ehemaligen Stadtsparkasse Recklinghausen zur Förderung von Kunst und Kultur sowie der Heimatpflege und Heimatkunde finanzielle Unterstützung im Gebiet der Stadt Recklinghausen. Nun haben sich die Stiftungsgremien neu konstituiert.

Vom Ikonenmuseum bis zum Kunstpreis „junger Westen“

Deutlich mehr als eine Million Euro hat die Kulturstiftung der Sparkasse Vest Recklinghausen seit ihrer Gründung im Jahr 1985 zahlreichen gemeinnützigen Institutionen in Recklinghausen für förderwürdige Projekte bereits zur Verfügung gestellt. So konnten Skulpturen und Kunstwerke angeschafft werden, die für die Allgemeinheit zugänglich sind. Unterstützt wurden Ankäufe für das 1956 gegründete Ikonen-Museum Recklinghausen als bedeutendstem Museum ostkirchlicher Kunst außerhalb der orthodoxen Länder. Auch der Kunstpreis „junger westen“ profitierte von der Stiftung. Die angekauften Werke zahlreicher Preisträger bilden den Sammlungsschwerpunkt der „Kunsthalle Recklinghausen“.

Hinter der Stiftung stehen viele Persönlichkeiten der Region.

Im Nachgang der Kommunalwahlen im vergangenen Jahr werden auch regelmäßig die Stiftungsgremien und damit die ehrenamtlich handelnden Ämter neu besetzt. Das Kuratorium beschließt die Mittelvergabe und überwacht den Vorstand, der die Geschäfte führt.

Aufsichtsgremium neu gewählt

Als wiedergewählter Bürgermeister der Stadt Recklinghausen ist Christoph Tesche weiterhin Vorsitzender des Stiftungskuratoriums. Stellvertreten wird Tesche nun von Klaus-Dieter Herrmann, der neu in das Aufsichtsgremium gewählt wurde. Dem Stiftungsrat gehört neben der wiedergewählten Genia Nölle ab sofort auch Benno Portmann an. Der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Vest Recklinghausen, Dr. Michael Schulte, komplettiert das Quintett.

Dirk van Buer, Stiftungsmanager der Sparkasse Vest Recklinghausen, wurde für die kommenden Jahre vom neuen Kuratorium zum Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes bestellt. Olaf Meyer, Leiter der Personalabteilung der Sparkasse Vest Recklinghausen, wurde als Vorstandsmitglied im Amt bestätigt.

Ausgeschiedenen sind Andreas Becker, Ulrich Hempel und Dr. Peter Lucke.

„Vorrangiges Ziel der Stiftung ist es, Kunst und kulturelle Projekte in der Region zu fördern und Heimatpflege zu betreiben“, erläutert Dirk van Buer.

Die ersten Gelder wurden bereits vergeben

In der konstituierenden Sitzung wurden in diesen Tagen bereits die ersten Gelder vergeben. Insgesamt gehen 34.668 Euro verteilt an den Förderverein des Hittorf-Gymnasiums, das Atelierhaus Recklinghausen, an das Kreiskirchenamt Recklinghausen und an die Bürgerschützengilde Recklinghausen-Hillerheide.