Birgit Stettler (r.) und Eva Pastor (l.) sind die Ansprechpartnerinnen für die Selbsthilfegruppe "Frauengruppe 40+". © privat
Gruppentreffen in Marl

Selbsthilfe: „Frauengruppe 40+“ sucht im Kreis RE neue Mitstreiterinnen

Gesellschaft und Werbeindustrie erwarten von der modernen Frau, Beruf und Familie quasi spielerisch zu vereinbaren. Die Realität sieht oft anders aus. Das stresst - und der Alltag als solcher auch.

Trennung oder Scheidung, häusliche Gewalt, der Tod des Partners, finanzielle Sorgen, Eltern, die Pflege benötigen, oder auch pubertierende Kinder, die kaum noch in den Griff zu kriegen sind: „Die Probleme, die bei uns auf den Tisch kommen, sind sehr gemischt“, sagt Birgit Stettler (49). Gemeinsam ist den Teilnehmerinnen der Selbsthilfegruppe hingegen: Sie sind alle Frauen im Alter „40+“ – und suchen neue Mitstreiterinnen.

Gespräche, News und Ausflüge

Psychosozialer Stress

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1972. Recklinghäuser. Hat in Göttingen studiert (Diplom-Sozialwirt) – und parallel dazu als freier Sportjournalist gearbeitet. Volontariat beim Medienhaus Bauer. Anschließend Politik-/Nachrichtenredaktion. Seit 2005 in der Regional- bzw. Kreisredaktion. Fühlt sich in der Stadionkurve genauso wohl wie im großen Saal des Ruhrfestspielhauses. Filmpreisträgerin oder Vierlingsmutter, ehrenamtlicher Seelsorger oder professioneller Sportler, Existenzgründerin oder Holocaust-Überlebender: Es sind die Begegnungen mit Menschen, die er an seinem Beruf so schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.