Kampf gegen Armut

Botschafterin für Gerechtigkeit in Marl

Carla Wolf ist Jugendbotschafterin für die internationale Hilfsorganisation ONE. Die 23-Jährige sammelt aber kein Geld, sondern Bekenntnisse für eine gerechtere Welt.
Carla Wolf war als Jugendbotschafterin der Entwicklungsorganisation ONE zum Gespräch beim SPD-Bundestagskandidaten Brian Nickholz. © Privat

Ihre Großeltern lebten in Marl. Jetzt kehrte Enkelin Carla Wolf (23) als Botschafterin in die Stadt zurück, in der sie als Kind oft war. Die Studentin aus Düsseldorf kam als Vertreterin der internationalen Entwicklungsorganisation ONE zum Gespräch mit dem heimischen SPD-Bundestagskandidaten Brian Nickholz (Wahlkreis 122 Marl, Herten, Datteln, Oer-Erkenschwick und Haltern am See).

Die Studentin der Sozialwissenschaften ist als Lobbyistin für die Organisation unterwegs, der sie erst im März dieses Jahres beigetreten ist. „Im Corona-Jahr 2020 hat die Zahl der Menschen, die weltweit in extremer Armut leben müssen, zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder zugenommen“, sagt sie. Das war für sie Motivation sich zu engagieren.

Gegründet von U2-Sänger Bono

U2-Sänger Bono und andere Aktive haben ONE gegründet, um sich für ein Ende der extremen Armut und vermeidbarer Krankheiten in der Welt einzusetzen. 2030 soll es damit auf der ganzen Welt vorbei sein. „Ich finde es wichtig, dass wir die globalen Themen auf dem Schirm haben, und uns dabei nicht nur mit abstrakten Begriffen wie dem Lieferkettengesetz begnügen“, betont die Jugendbotschafterin der Organisation.

Bei ONE gehe es um gemeinsames Engagement, internationale Zusammenarbeit, Bildungsgerechtigkeit und Gesundheitsversorgung in der Welt. „Wir sind überparteilich und machen Druck auf Regierungen, damit sie mehr tun im Kampf gegen extreme Armut und vermeidbare Krankheiten, insbesondere in Afrika“, heißt es auf der Homepage der Organisation. ONE sammelt keine Spenden, sondern setzt allein auf Lobbyarbeit, damit Zugang zu Bildung für Mädchen und Jungen und faire Chancen auf Arbeit möglich werden.

Ein Jahr für ONE im Einsatz

Carla Wolf will als Jugendbotschafterin für ONE Politiker dazu bewegen, ihren Einfluss für das Ziel der Hilfsorganisation geltend zu machen. „Am Anfang hatte ich noch die Befürchtung, dass es nur ein Wahlkampfthema wird“, sagt die 23-Jährige. In Gesprächen appelliert sie an das Gewissen der Politiker.

Gespräch mit Brian Nickholz

Ein 30-Minuten-Podcast von der Begegnung mit dem Marler SPD-Vertreter Brian Nickholz und Moderatorin Mareike Graepel ist inzwischen online. Der Marler Politiker hat die Forderungen von ONE für eine gerechtere Welt unterschrieben. „Auf dieses Bekenntnis wollen wir die Politiker festnageln, wenn sie als Bundestagsabgeordnete mitentscheiden“, betont Carla Wolf. Als ONE-Jugendbotschafterin ist sie zunächst für ein Jahr im Einsatz. „Wie ich mich dann weiter engagieren kann, werden wir danach sehen“, sagt sie.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.