Festnahme in Marl

Drohung mit Messer gegen Getränkemarkt-Mitarbeiter und Passanten

Die Polizei hat einen 31-Marler festgenommen, der zuvor Menschen mit einem Messer bedroht hat. Womöglich waren Alkohol und Drogen im Spiel, dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.
Nach einer Fahrerflucht am Mittwochmorgen in Alt-Marl stellte die Polizei den Täter. © picture alliance/dpa

Polizisten haben einen Mann entwaffnet und festgenommen, der am Mittwochabend in einem Getränkemarkt in Hüls und auf offener Straße Menschen mit einem Messer bedroht hat.

Gegen 19.50 Uhr hatte der 31-jährige Marler einen Getränkeladen an der Victoriastraße betreten und nach der Herausgabe von kostenlosem Alkohol gefragt – als der 22-jährige Mitarbeiter aus Marl das verneinte, zog der Mann ein Messer aus seinem Rucksack und drohte damit. Nachdem er das Geschäft verlassen hatte, entdeckten inzwischen alarmierte Polizeibeamte einen Tatverdächtigen kurz darauf in der Nähe. Er hielt das Messer noch in der Hand. Der Mann wurde zu Boden gebracht, festgenommen und zur Polizeiwache gebracht.

Schon vorher mit einem Messer aufgefallen

Wie sich herausstellte, war der Mann bereits gegen 19.30 Uhr aufgefallen, als er an der Ecke Victoriastraße/ Am Alten Pütt einem 41-jährigen Marler ein Messer vorhielt und unverständliche Sätze sprach, bevor er einfach weiterlief.

Da sich Verdachtsmomente auf Alkohol- und Drogenkonsum ergaben, wurden dem Mann Blutproben entnommen. Zudem entdeckten die Polizisten Substanzen bei der Durchsuchung des 31-Jährigen, bei denen es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Drogen handelt. Sie wurden mit dem Messer sichergestellt, der Mann landete im Polizeigewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.