Die AfD-Fraktion im Marler Rathaus spaltet sich. © Meike Holz
Folgen von Corona

Gewerbesteuerausfälle reißen das größte Loch in Marls Stadtkasse

Corona belastet den Haushalt, große Projekte wie die Rathaussanierung müssen weitergehen. Warum er trotzdem optimistisch in das nächste Jahr geht, erläutert Kämmerer Michael Dinklage.

Rund 50 Millionen Euro neue Schulden kämen im nächsten Jahr als zusätzliche Bürde auf den Haushalt der Stadt Marl zu, gäbe es nicht das Covid-Isolationsgesetz, erklärt Marls Kämmerer Michael Dinklage. Kommunen in NRW dürfen Kosten und Einnahmeausfälle durch die Pandemie aber derzeit auf einen „Extra-Deckel“ schreiben. 45 Millionen Euro hat die Stadt bereits als coronabedingte Finanzschäden auf der gesonderten Rechnung ausgewiesen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redaktionsleiterin Marl
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.