So eng standen Sänger vor Corona zusammen. Mitglieder des Ruhrkohle-Chors sangen 2018 zur Eröffnung der letzten Ruhrfestspiele vor der Pandemie. © Bernd Thissen/dpa
Wie Marler Chöre jetzt proben

Singen im großen Kreis – aber mit Abstand

Die Corona-Zwangspause ist für viele Marler Chöre endlich vorbei. Doch so ganz unbefangen proben und singen sie immer noch nicht. Vier Mitglieder erzählen.

Sieben Chöre aus Marl haben sich zusammengeschlossen, um das Klara Hospiz zu unterstützen. Am 21. November führen sie ein Benefizkonzert im Theater auf (Beginn 17 Uhr, Eintritt 15 Euro), über das wir noch ausführlich berichten werden. Aber wie organisieren die Chöre nach der langen Corona-Zwangspause ihre Proben? Gerade beim gemeinsamen Singen und in geschlossenen Räumen verteilen sich Aerosole schnell.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.