Geschwindigkeitskontrollen

Achtung Autofahrer – hier blitzt es nächste Woche in Oer-Erkenschwick

In Oer-Erkenschwick wird in dieser Woche wieder geblitzt. Der Kreis ist mit seinem Radarwagen in der Stadt im Einsatz. Aber auch mobile Kontrollen durch die Polizei sind möglich.
Autofahrer im Kreis Recklinghausen müssen weiterhin mit Geschwindigkeitskontrollen der Polizei rechnen. © picture alliance/dpa

Raserei und zu hohe Geschwindigkeit sind die häufigsten Unfallursachen. Deshalb gehen Polizei und Kreisverwaltung gegen zu schnell fahrende Verkehrsteilnehmer vor. Am Donnerstag, 2. September, ist die Recklinghäuser Kreisverwaltung mit ihrem Blitzwagen in Oer-Erkenschwick im Einsatz. Und der steht dann im Wechsel an der Moselstraße, der Buschstraße und der Bachstraße. Darüber hinaus muss jederzeit mit mobilen Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei gerechnet werden. Und das gilt für die gesamte Woche. Außerdem sind die beiden stationären Blitzer an der Horneburger- und der Ahsener Straße ebenfalls im Einsatz.

Corona-Pandemie wirkt sich auf die Unfallzahlen aus

„Nach wie vor ist zu hohe Geschwindigkeit Hauptursache für Unfälle mit schweren Folgen“, schreibt Polizeidirektor Kirchner im Verkehrsunfallbericht der Polizeibehörde für 2020. Zwar sei die Zahl der Verkehrsunfälle in der Region, bei denen zu hohe Geschwindigkeit als Hauptunfallursache ermittelt wurde, im Jahr 2020 deutlich auf 81 zurückgegangen – 178 weniger, als im Jahr zuvor (2019: 259). Weil aber diese positive Entwicklung im Zusammenhang mit deutlich geringerem Verkehrsaufkommen in Zeiten der Corona-Pandemie zu sehen ist, bleibe Geschwindigkeitsüberwachung eine wichtige Aufgabe der Polizei.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt