Polizei sucht Zeugen

An die Brust gefasst: 17-Jährige wehrt sich gegen Grapscher

Eine 17-Jährige musste jetzt in Oer-Erkenschwick eine unschöne Erfahrung machen, sie wurde begrapscht. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, um den Täter zu fassen.
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine 17-Jährige belästigt hat. © picture alliance/dpa

Eine 17-Jährige aus Duisburg war am Sonntagabend an der Engelbertstraße unterwegs, als es passierte. Ein Unbekannter sprach gegen 18 Uhr die Jugendliche an. Dabei versuchte er ihr an die Brust zu fassen, wie die Polizei erklärt.

Die junge Frau konnte die Versuche abwehren. Sie schlug die Hände des Grapschers weg, flüchtete zu einem Freund und informierte von dort aus die Polizei.

Opfer kann den Grapscher beschreiben

Den Unbekannten beschreibt die 17-Jährige wie folgt: ca. 1,60 Meter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt. Der Mann, nach dem die Polizei fahndet, ist korpulent und hat schwarze Haare. Er trug ein blaues T-Shirt, gestreifte, grüne Shorts und Sandalen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.: 0800 2361 111 entgegen.

Zweiter Vorfall in wenigen Tagen

Es ist der zweite unschöne Vorfall dieser Art in Oer-Erkenschwick in den vergangenen Tagen. Eine 17-Jährige aus Datteln wurde am 11. Juni in der Haard belästigt. Mit einem Hund war sie gegen 10.30 Uhr in der Nähe des Wanderparkplatzes „In den Wellen“ unterwegs, als ein Radfahrer an ihr vorbeifuhr. Wenig später begegnete ihr der Radler erneut, doch dieses Mal saß er mit heruntergelassener Hose auf seinem Rad. Beschreibung: 40 bis 45 Jahre alt, schütteres, kurzes, blondes Haar, schmale Figur. Er trug ein weißes T-Shirt und eine blaue, kurze Hose.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt