In der Friedenskirche fand zum Abschluss der Kinderbibelwoche ein Gottesdienst statt. Im Rahmen einer Mitmachgeschichte erzählten die Kinder die Geschichte von Noah und seiner Arche. © privat
Evangelische Kirchengemeinde

Bibelwoche begeistert 50 Kinder – weitere Aktion für Familien geplant

50 Kinder nahmen jetzt an der Kinderbibelwoche der evangelischen Gemeinde teil. Und die nächste Aktion ist bereits in Planung.

„Es war eine wirklich tolle Veranstaltung. Die Kinder haben toll mitgemacht“, freut sich Diakonin Angelika Roth, und zieht eine positive Bilanz der Kinderbibelwoche der evangelischen Kirchengemeinde. Die Geschichte von der Arche Noah war Thema. Die Erzählung von Noah und seiner Arche ist die dritte große Geschichte im Alten Testament. Gott trug Noah auf, die Arche zu bauen, damit er mit seiner Familie sowie von jedem Tier ein Paar die Sintflut überleben würden. Vier Tage lang beschäftigten sich insgesamt 50 Jungen und Mädchen in der Johanneskirche mit verschiedenen Themenkomplexen unter dem Gesamtmotto: „Alles auf Anfang – die Geschichte von Noah und der Arche“.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Ostvest
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite
Regine Klein

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.