Die Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick ist wegen einer Baustelle voll gesperrt, wird aber bald wieder frei sein.
Die Wanderbaustelle auf der Ewaldstraße hat Autofahrern reichlich Ärger und viele Umwege beschert. Jetzt gibt es eine gute Nachricht: Die Sperrungen haben bald ein Ende. © Jörg Müller
Baustellen-Ende in Sicht

Die Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick ist bald endlich wieder frei

Seit August letzten Jahres waren immer wieder neue Abschnitte der Ewaldstraße voll gesperrt. Jetzt können die Oer-Erkenschwicker aufatmen: Die wichtige Straße ist bald wieder komplett befahrbar.

Eine Dauerbaustelle neigt sich dem Ende zu: Seit fast einem Jahr laufen die Bauarbeiten an der Ewaldstraße in Oer-Erkenschwick – und haben sich seitdem immer wieder verzögert. Abschnittsweise wurde die Ewaldstraße seit dem 30. August 2021 für die Kanalarbeiten voll gesperrt. Bereits im ersten Bauabschnitt gab es allerdings Probleme mit der Bodenverdichtung. Die Folge: Die Arbeiten hingen von Beginn an mehrere Monate hinter dem eigentlichen Zeitplan.

Oer-Erkenschwicker Auto- und Radfahrer können aufatmen

Über die Autorin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.