Caritasverband im Ostvest

Gedächtnistraining für Menschen mit Demenz im Frühstadium

Den grauen Zellen auf die Sprünge helfen - darum dreht sich ein Kurs des Caritasverbandes Ostvest. Angesprochen sind Menschen mit Demenz im Frühstadium. Interessierte können sich anmelden.
Ein Klebezettel mit dem Schriftzug «Herd aus?» klebt an einem Herd neben den Drehknöpfen. Demenzerkrankungen bedeuten für die Betroffenen, aber auch für Angehörige und Pflegepersonal eine große Belastung. © dpa

In Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft des Kreis Recklinghausen bietet der Caritasverband Ostvest e.V. ein neues Kursangebot an. Zugeschnitten ist es auf Menschen mit Demenz im Frühstadium.

Das Kursangebot findet ab 16. September jeweils donnerstags von 14 bis 15.30 Uhr im Caritas-Zentrum in Oer-Erkenschwick an der Ludwigstraße 7 statt. Acht Veranstaltungen mit der Referentin Sigrid Krause sind laut Mitteilung des Caritasverbandes vorgesehen.

Darum geht es: Das Gedächtnis wird mit Spaß und Kreativität trainiert. Erreicht wird dies durch Übungen, die das logische Denken, die Wortfindung und Merkfähigkeit steigern. Die Aufgaben werden unterstützt durch Bewegungsübungen. Alles findet ohne jeglichen Leistungsdruck auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Die Kursgebühr beträgt 80 Euro. Die Kosten können bei Vorliegen eines Pflegegrades über die Pflegekasse erstattet werden. Anmeldungen sind möglich bei Anna Weissbrot vom Caritasverband Ostvest e.V. unter der Rufnummer 02368-890912.

Als Demenz bezeichnet man eine anhaltende oder fortschreitende Beeinträchtigung des Gedächtnisses, des Denkens oder anderer Hirnleistungen. Die Ursache dafür kann unterschiedlich sein. Demenzformen sind etwa die Alzheimer-Krankheit und die vaskuläre Demenz als Folge von Durchblutungsstörungen im Gehirn.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt