Geschwindigkeitskontrollen in Oer-Erkenschwick Hier sollten Autofahrer langsam fahren

Redakteurin
Ein Blitzgerät an einem Straßenrand
Neue Woche, neue Blitzerstandorte in Recklinghausen. Wir sagen Ihnen, wo Sie besonders aufpassen sollten. © Thomas Fiekens (Archiv)
Lesezeit

Wer sich an das Tempo-Limit hält, macht den Straßenverkehr ein Stück sicherer. Raser müssen mit saftigen Bußgeldern rechnen. Autofahrer sollten sich natürlich nicht nur deshalb an die Geschwindigkeitsvorgaben halten. Zu schnelles Fahren ist laut der polizeilichen Verkehrsunfallstatistik immer noch die Hauptursache für Unfälle mit schweren Folgen im Kreis Recklinghausen. Der Kreis Recklinghausen macht in der Woche vom 28. November bis 4. Dezember wieder Jagd auf Temposünder. Das gilt auch für das Stadtgebiet von Oer-Erkenschwick.

Unangekündigte Kontrollen sind möglich

Mobile Geschwindigkeitsmessungen plant der Kreis Recklinghausen in Oer-Erkenschwick am 28. November an diesen Stellen: Moselstraße, Ludwigstraße, Buschstraße, Stimbergstraße. Am 30. November steht der mobile Blitzerwagen dann an Steinrapener Weg, Klein-Erkenschwicker-Straße, Kiesenfeldweg und Freiligrathstraße. An Ludwigstraße, Horneburger Straße, Bachstraße und Voßacker steht der Blitzerwagen dann am 1. Dezember.

Panzerblitzer „Paul“ ist in dieser Woche nicht in Oer-Erkenschwick im Einsatz. Auch die stationären Blitzer werden nicht vom Kreis als mit einer Kamera bestückt gemeldet.

Die Kreisverwaltung weist aber wie immer darauf hin, dass unangekündigte Tempokontrollen auch durch die Polizei jederzeit möglich sind.