Ein Mann steht vor der Werbung für eine Corona-Teststelle
Auch Christian Weidensee, der seit rund eineinhalb Jahren in den Räumen des Hotels Stimbergpark (Am Stimbergpark 78 in Oer-Erkenschwick) eine Teststelle betreibt, wird auf die möglicherweise vom Gesetzgeber vorgegebene Drei-Euro-Gebühr für einen Corona-Bürgertest verzichten. © Privat
Drei Teststellen verzichten

Die gute Nachricht: Corona-Tests bleiben in Oer-Erkenschwick kostenlos

Die Inflation ist hoch, die Preise steigen - aber es gibt in Sachen Geld auch mal eine gute Nachricht: Mindestens drei Teststellen in Oer-Erkenschwick bieten weiterhin kostenlose Coronatests an.

Dass bislang kostenlose Corona-Bürgertests an zertifizierten Teststellen ab Freitag, 1. Juli, eine Gebühr von drei Euro kosten werden, ist zwar noch immer nicht in eine rechtsfeste Verordnung des Bundes oder des Landes NRW gegossen, für Oer-Erkenschwick hat sich die mögliche Gebühr jedenfalls jetzt schon erledigt. Denn sowohl Christian Weidensee, der in den Räumen des Hotels Stimbergpark (Am Stimbergpark 78) ein Corona-Testzentrum betreibt, als auch Klaus Skodell, dessen Verein Club 50plus an der Stimbergstaße 115 in Oer-Erkenschwick testet und der DRK-Stadtverband (Agnesstraße 5) bieten auch über den 1. Juli hinaus weiterhin kostenlose Corona-Bürgertests an.

Weidensee: „Ich halte die Gebühr für eine Fehlentscheidung“

Viele Bürger haben in Oer-Erkenschwick nur eine kleine Rente

Auch das DRK verzichtet in Oer-Erkenschwick auf eine Gebühr

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.