KAB Christus König

Kakuma Flüchtlingshilfe: Vortrag über Straßenkinder in Kenia

Mit den Lebensumständen von Straßenkindern in Kenia befasst sich ein Vortrag, zu dem die KAB einlädt. Dabei geht es insbesondere um Hilfsprojekte des Vereins Kakuma Flüchtlingshilfe.
Das Archivbild zeigt den Vorsitzenden des Vereins Kakuma Flüchtlingshilfe, Dr. Alfons Nowak, in Kenia. Im Pfarrheim Christus König hält er nun einen Vortrag. © Privat

Organisiert wird die Veranstaltung von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Oer-Erkenschwick. Der Vortrag findet am Sonntag (19. September) im Pfarrheim Christus König an der Klein-Erkenschwicker-Straße 122 statt. Zunächst erfolgt um 9.30 Uhr der Gottesdienst. Anschließend, gegen 10.30 Uhr, beginnt der Vortrag. Interessierte sollten beachten, dass für die Veranstaltung die 3G-Regel (geimpft/genesen/getestet) gilt. Referent im Pfarrheim Christus König ist Dr. Alfons Nowak. Der Mediziner aus Oer-Erkenschwick, der lange als Hausarzt in Datteln tätig war, ist der Vorsitzende des Vereins Kakuma Flüchtlingshilfe.

Dr. Alfons Nowak weilt 2013 im Flüchtlingslager Kakuma. Da steht für ihn fest: Hier in Kenia, an der Grenze zum Südsudan, will er helfen. Dr. Alfons Nowak hält nach seiner Rückkehr bei der Barbarafeier der KAB einen Vortrag. Achim Menge, damals Bürgermeister in Oer-Erkenschwick, forcierte danach die Vereinsgründung. Die „Kakuma Flüchtlingshilfe Ostafrika“ startet 2014 ihre Arbeit. Seit sieben Jahren sorgt der Verein nun dafür, dass mittlerweile täglich 1100 Flüchtlingskinder in den Lagern Kakuma und Kalobeyei von einem Bildungsprogramm profitieren.

Organisiert wird es vor Ort in Kenia von den Salesianer Patres. Eine Supervisorin sorgt für die Ausbildung der Lehrer, die unter den Flüchtlingen gefunden werden. Durch persönliche Kontakte weitete sich die Hilfe 2019 auf Straßenkinder in Nairobi aus. Der Verein unterstützt die Projekte „Bosco Boys“ für Jungen und „Bosco Girls“ für Mädchen. Wie die praktische Hilfe in Kenia aussieht, stellt Dr. Alfons Nowak in seinem Vortrag dar.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt