Am Freitagabend

Kirchenglocken läuten in Oer-Erkenschwick – das ist der Grund dafür

Am Freitagabend läuten ab 18 Uhr die Glocken aller Kirchen in Oer-Erkenschwick. Das gemeinsame Geläut hat einen besonderen Grund.
In der evangelischen Johanneskirche in Oer-Erkenschwick findet am Freitag ab 18 Uhr ein ökumenisches Gebet statt. Außerdem läuten in der Stadt die Kirchenglocken. © Michael Dittrich

Die Flutkatastrophe in Teilen Deutschlands lässt auch die Menschen in Oer-Erkenschwick nicht kalt. Das gilt auch für die Mitglieder der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde. Sie treffen sich am Freitag, 23. Juli, ab 18 Uhr in der evangelischen Johanneskirche am Dietrich-Bonhoeffer-Platz zu einem ökumenischen Gebet für die Opfer der Flutkatastrophe. Gleichzeitig werden an allen Kirchen in Oer-Erkenschwick die Glocken läuten.

Feuerwehr Oer-Erkenschwick war sofort im Einsatz

Die ersten, die aus Oer-Erkenschwick in den Katastrophengebieten geholfen haben, waren Mitglieder der Feuerwehr. Sie haben sich schon am Tag nach dem Unwetter mit ihrem für Katastrophenfälle ausgerüsteten neuen LF 20 KatS auf nach Wuppertal gemacht und dort unter anderem dabei geholfen, das Rathaus und einen Supermarkt leerzupumpen und gegen eine erneute Überflutung zu schützen.

Weitere Hilfen aus Oer-Erkenschwick

Ebenfalls im Einsatz waren alle 70 Aktiven der Rot-Kreuz-Bereitschaft aus Oer-Erkenschwick. Sie sorgten in Leverkusen für die Verpflegung von Helfern. Auch der Baubetriebshof leistete einen Hilfseinsatz. Zwei Mitarbeiter fuhren mit einem Kanalspülwagen nach Altena ins Sauerland, um dort beim Gängigmachen von Kanälen zu unterstützen. Und der Sportverein Grün-Weiß sammelt Spenden, die täglich am Nussbaumweg abgegeben werden können.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt