Büchermarkt

Leseratten auf Bücherjagd – Laden-Team freut sich über viele Besucher

Endlich war es wieder so weit: Das „Laden“-Team öffnete die Pforten zum beliebten Büchermarkt. Zahlreiche Besucher kamen und kauften auch fleißig.
Holger und Monika Schauerte stöberten beim Büchermarkt im großen Angebot. © Regine Klein

Ihre Arbeit kommt den Menschen in Oer-Erkenschwick zugute, die nur wenig besitzen. Das ökumenische „Laden“-Projekt unterstützt sie mit Lebensmitteln, Kleidung oder Haushaltswaren. 398 Ausweise wurden ausgestellt, dahinter stecken 884 Personen, die die Hilfe des „Ladens“ in Anspruch nehmen.

Nun luden die Ehrenamtlichen wieder zum Büchermarkt ein, um die Kassen des Projektes aufzufüllen. Da hieß es im Vorfeld: „Sortieren, packen, schleppen.“ Die Ehrenamtlichen ackerten, um den Besuchern pünktlich die Türen zum evangelischen Gemeindezentrum zu öffnen – natürlich unter Corona-Schutzmaßnahmen.

Ein stetes Kommen und Gehen der Bücherwürmer und Schnäppchenjäger herrschte. Und die konnten sich auch auf reichlich Auswahl freuen. Denn im Lager des „Ladens“ stapelten sich bereits Krimis, Thriller oder Kinderbücher, aber auch Spiele oder Puzzles. Denn im Winter musste der beliebte Büchermarkt coronabedingt ausfallen.

Bücher für den guten Zweck

Die Chance ergriffen auch Monika und Holger Schauerte. Das Ehepaar reiste extra aus Bottrop an, um Krimis und Thriller zu erstehen. „Wir kaufen gerne gebrauchte Bücher, vor allem, wenn es für den guten Zweck ist“, verrieten sie, während sie in den großen Kisten nach Lesefutter stöberten.

Auch nebenan im „Laden“-Lokal herrscht reger Betrieb, hier gibt es beim Secondhand-Markt auch Kleidung zu kaufen. „Viele runden die Beträge auch auf“, freut sich Renate Jendreiko vom „Laden“-Team über die positive Resonanz. Nicht nur die Bürger nehmen das Angebot dankbar an, auch das „Laden“-Team freut sich wieder über ein bisschen mehr Normalität nach der langen Coronazwangspause – das Zwischenmenschliche fehlte einfach.

Und so plant das Team auch schon an einem neuen Angebot – einem Familienflohmarkt für Jedermann. Am 9. Oktober können Bürger für eine Gebühr von fünf Euro einen Stand mieten, und im evangelischen Gemeindezentrum Guterhaltenes verkaufen. Der Erlös kommt der Arbeit des „Ladens“ zugute.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt