Kreishandwerkerschaft

Meisterprüfung vor 25 Jahren: Frank Wilmes erhält Ehrung

Vor 25 Jahren legte Frank Wilmes seine Meisterprüfung ab. Dafür wurde der 52-Jährige jetzt geehrt. Ein Schwerpunkt seines Unternehmens ist der Ausbau der E-Mobilität.
Frank Wilmes, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (l.), erhält von Innungs-Obermeister Nils Kusserau (r.) den silbernen Meisterbrief und einen bunten Präsentkorb. © Alina Meyer

Frank Wilmes, Geschäftsführer von „Elektro Wilmes“ an der Buschstraße 71, hat vor 25 Jahren die Meisterprüfung im Elektroinstallateur-Handwerk abgelegt und dafür nun den silbernen Meisterbrief erhalten. Nils Kusserau, stellvertretender Obermeister der Innung für Elektrotechnik, überreichte dem Oer-Erkenschwicker die Urkunde in den Räumen der Kreishandwerkerschaft in RE.

„Dass meine Prüfung 25 Jahre zurückliegt, weiß ich, von diesem feierlichen Rahmen ahnte ich jedoch nichts. Das hat meine Frau organisiert“, erzählt Frank Wilmes bei der kleinen Feierstunde.

Umstieg auf E-Mobilität

Seine Technikaffinität hat ihn in diese Berufsrichtung verschlagen. Heute gehören sechs Mitarbeiter, darunter sein Sohn, zum Familienbetrieb in Oer-Erkenschwick. In zwei Jahren wird das 25-jährige Betriebs-Jubiläum gefeiert.

„Wir kümmern uns um die Planung und Ausführung der gesamten Elektrotechnik innerhalb und außerhalb von Gebäuden“, erklärt der 52-jährige. „Neu- und Altbau, Antennen- und Satellitentechnik, energetische Sanierung – all das gehört dazu.“ Neu sei der Bereich der E-Mobilität. „Unsere Aufgabe ist es, den Umstieg in die E-Mobilität so einfach wie möglich zu gestalten. Wir beraten unsere Kunden zu Fördergeldern und installieren Ladesäulen. Damit wollen wir einen Beitrag leisten für eine emissionsfreie Zukunft.“

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt