Ein wahres Schmuckstück ist das neue Wegekreuz an der Groß-Erkenschwicker-Straße direkt an der Zuwegung zum "Medicum" in Oer. © Meike Holz
Groß-Erkenschwicker-Straße

Neues Wegekreuz in Oer – diese Initiative steckt dahinter

Täglich fahren Hunderte Auto- und Radfahrer am neuen Wegekreuz an der Groß-Erkenschwicker-Straße vorbei. Doch, wer hat eigentlich für diesen Neubau gesorgt?

An der Groß-Erkenschwicker-Straße, am Beginn des Fußweges durch den Lärmschutzwall zum „Medicum“, steht seit einigen Tagen ein neues Holzkreuz auf einem ebenfalls frisch gemauerten Sockel. Darüber freuen sich viele Oerer Bürger. Sie fragen sich: Wer hat den Neubau eigentlich initiiert? Die Antwort lautet: Auch dieser Erfolg hat mehrere Mütter und Väter.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Ostvest
Motorradfahrer, Hundebesitzer (Labrador), Menschenfreund: Seit 1979 als Lokalreporter im Einsatz und stets an interessanten Geschichten interessiert.
Zur Autorenseite
Jörg Müller

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.