Pandemie

Neun Corona-Tote im Kreis – 82-Jähriger aus Oer-Erkenschwick verstorben

Der Kreis Recklinghausen meldet weitere Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Darunter ist auch ein Mann aus Oer-Erkenschwick.
In Oer-Erkenschwick ist ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. © Lensing Media

Der Kreis Recklinghausen meldet für Oer-Erkenschwick am Dienstag (3. Mai) einen weiteren Corona-Toten. Dieses Mal handelt es sich um einen 82-jährigen Mann. Damit steigt die Gesamtzahl der Oer-Erkenschwicker, die seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, auf 95.

Für den gesamten Kreis Recklinghausen meldet die Kreisverwaltung neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei den acht weiteren Verstorbenen handelt es sich um sechs Männer und zwei Frauen aus Castrop-Rauxel, Dorsten, Haltern am See und Recklinghausen. Sie waren zwischen 80 und 97 Jahren alt.

Fast 8000 Coronafälle in Oer-Erkenschwick

Der Kreis Recklinghausen veröffentlicht die Daten zu den aktuellen Corona-Entwicklungen immer freitags. Zu den Zahlen der vergangenen Woche: In Oer-Erkenschwick lag die Inzidenz bei 523,3. Für den gesamten Kreis Recklinghausen betrug der Wert 650,9. In Oer-Erkenschwick waren bis Freitag (29.4.) insgesamt 7873 Personen am Coronavirus erkrankt und 94 verstorben.

Die nächsten aktuellen Zahlen veröffentlicht der Kreis am Freitag (6.5.). Neben der Zahl der Infizierten und der Sieben-Tage-Inzidenz werden dann auch die aktuelle Hospitalisierungs- und die Impfquote bekannt gegeben.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.