Nach kurzer schwerer Krankheit

Pfarrsekretärin Petra Hüweler ist verstorben

Die Großpfarre St. Josef trauert um ihre Sekretärin Petra Hüweler. Die allseits geschätzte Pfarr-Mitarbeiterin verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit am Sonntag im Alter von 61 Jahren.
Verstarb im Alter von nur 61 Jahren: Petra Hüweler, die Sekretärin der Pfarrgemeinde St. Josef. © K_V

Sie zählte zu den Gesichtern der Pfarrgemeinde St. Josef schlechthin. Petra Hüweler war seit dem Frühjahr 1984 mit Leib und Seele Pfarrsekretärin und Mitarbeiterin der Sakristei. Als solche erledigte sie alle Arbeiten rund um die Gottesdienste bis hin zum Glockenläuten und als Pfarrsekretärin war sie die akribisch arbeitende Unterstützerin der Pfarrer bei der Verwaltung der Pfarrgemeinden. Jetzt ist sie gestorben. Am Sonntag erlag Petra Hüweler in einem Krankenhaus den Folgen einer kurzen, aber schweren Erkrankung. Sie wurde nur 61 Jahre alt.

Gottesdienst für die Verstorbene erfolgt am Mittwoch

Der Gedenkgottesdienst an die Verstorbene beginnt am Mittwoch, 13. Oktober, um 18 Uhr in der Pfarrkirche von St. Josef. Der leitende Pfarrer, Reinhard Vehring, weist darauf hin, dass die Teilnahme an dem Gottesdienst nur unter Einhaltung der 3G-Regel möglich ist. Gottesdienstbesucher müssen also entweder vollständig geimpft oder genesen oder „frisch“ getestet sein. Entsprechende Nachweise sind auf Verlangen vorzulegen.

Petra Hüweler wird nicht in Oer-Erkenschwick, sondern in ihrer Heimatgemeinde St. Petronilla im münsterländischen Wettringen beigesetzt. Die Beerdigung dort erfolgt am Donnerstag, 14. Oktober.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.